Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Foto: Silke Weinsheimer

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Level Green

Die Idee der Nachhaltigkeit

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Die mehrfach ausgezeichnete Ausstellung LEVEL GREEN – Die Idee der Nachhaltigkeit im KonzernForum vermittelt anschaulich die Ursachen und Folgen eines ungebremsten Ressourcenverbrausch und Klimawandels. Themen wie nachhaltige Mobilität, urbane Transformation und eine nachhaltige Wirtschaftsweise geben Einblick in aktuelle Diskussionen der Nachhaltigkeit. In der Ausstellung erhalten Sie Anregungen, wie Sie den eigenen Lebensstil nachhaltiger gestalten. Einen Einblick in Nachhaltigkeit bei Volkswagen rundet die Ausstellung ab.Interaktive Grafiken und eine spielerische Aufbereitung machen Lust, selbst Mitzumachen und regen zum Mitdenken an. Im Ausstellungsdesign werden Statistiken bewusst aus der Zweidimensionalität des Bildschirms befreit und als dreidimensionale Datenskulpturen anschaulich in Szene gesetzt.

Nachhaltigkeit an 26 Exponaten erleben

Entscheiden Sie selbst, wie tief Sie in die Materie einsteigen möchten. Fünf Themenbereiche mit 26 Exponaten laden ein, sich mit dem persönlichen Verbrauch von Ressourcen, den Folgen des Klimawandels, Mobilität und Lebensraum, Nachhaltigkeit und Ökonomie sowie dem Thema Nachhaltigkeit bei Volkswagen auseinander zu setzen und sich zu den jeweiligen Bereichen zu informieren. Die einzelnen Exponate nähern sich den Themen dabei jeweils aus einer ökologischen, sozialen und ökonomischen Perspektive.

Kontinuierliche Aktualisierung und Weiterentwicklung

In die Ausstellung LEVEL GREEN fließen kontinuierlich aktuelle Ergebnisse der Forschung in die Exponate ein. Neue Exponate wie der Soziale Rucksack, die Medienwand Autonomes Fahren und Nachhaltigkeit, der Preisspiegel, das Klimaspiel oder die Wohlstandsindikatoren spiegeln die Veränderung der Nachhaltigkeitsdiskussion wider. Der Ausstellungsbereich Mobilität und Lebensraum zeigt Ansätze nachhaltiger Mobilität in urbanen und ländlichen Kontexten sowie nachhaltige Stadtentwicklung. Ebenso wie die fortlaufenden Aktualisierungen der Inhalte folgt auch die bauliche Veränderung der Logik der Ausstellung: Um die ständige Bewegung innerhalb der Nachhaltigkeitsdebatte nachzeichnen zu können, sind die Themen so angelegt und zueinander in Beziehung gesetzt, dass räumliche und strukturelle Anpassungen jederzeit möglich sind.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Zur Architektur der Ausstellung

Dass Nachhaltigkeit mehrere Dimensionen umfasst, die miteinander verwoben sind, spiegelt sich auch in dem architektonischen Konzept der Ausstellung wieder. In den 1990er Jahren war das PET-Symbol eines der ersten prominenten Zeichen für ein gestiegenes Umweltbewusstsein. Aus dem bekannten Piktogramm mit den drei grünen Pfeilen, die den Verwertungskreislauf widerspiegeln, entwickelte das Berliner Architekturbüro J. Mayer H. in einem künstlerisch-kreativen Prozess ein dreidimensionales Netz, das den Raum umspannt. Ähnlich wie bei einem gewachsenen Organismus sind alle Elemente der Ausstellungsarchitektur zu einer ganzheitlichen Struktur verbunden