as-pagination-portlet as-pagination-portlet

Asset Publisher Asset Publisher

Zurück

Ausgezeichneter Lernort

Meldung vom 21. November 2019

Ausgezeichneter Lernort

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Dr. Catrin Hannken, Leiterin Referat Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im BMBF, Julia Sgonina, Mitarbeiterin des LearnLab, Olaf Katzer, Leiter des Bildungsbereichs der Autostadt und Minister a.D. Walter Hirche, Internationaler Berater der Nationalen Plattform BNE und Vorsitzender des Fachausschusses Bildung der Deutschen UNESCO-Kommission.

Vorbildliches Beispiel für zukunftsfähiges Denken und Handeln

Die Autostadt ist ein vorbildlicher Lernort für „Bildung für nachhaltige Entwicklung”. Das haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission mit einer Auszeichnung am 20.11.2019 bestätigt. Im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung” wurde die Autostadt als einer von 55 Lernorten in Deutschland geehrt. Insgesamt wurden 100 vorbildliche Bildungsinitiativen gewürdigt, darunter auch Netzwerke und Kommunen. Sie alle zeigen beispielhaft, wie Nachhaltigkeit systematisch in der deutschen Bildungslandschaft verankert werden kann. Bei der Verleihung im Futurium in Berlin nahmen Olaf Katzer und Julia Sgonina aus der Autostadt die BNE-Auszeichnung von Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und Prof. Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission entgegen.

Jährliche Auszeichnungen seit 2016

Im Rahmen der nationalen Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung zeichnen das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission seit 2016 jährlich vorbildhafte Bildungsinitiativen aus. Die Auswahl trifft eine Jury bestehend aus Mitgliedern der Nationalen Plattform BNE, dem obersten Lenkungsgremium für die deutsche Umsetzung des Weltaktionsprogramms, sowie Vertreterinnen und Vertretern des BMBF, der Freien Universität Berlin und der Deutschen UNESCO-Kommission.

Bildung für nachhaltige Entwicklung, BNE

Nachhaltige Entwicklung bedeutet, Menschenwürde und Chancengerechtigkeit für alle in einer intakten Umwelt zu verwirklichen. Bildung ist für eine nachhaltige Entwicklung zentral. Sie versetzt Menschen in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und abzuschätzen, wie sich eigene Handlungen auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirken. In der globalen Nachhaltigkeitsagenda 2030 der Vereinten Nationen ist die Umsetzung von BNE als Ziel für die Weltgemeinschaft verankert. Im Anschluss an das UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (2015 – 2019) beteiligt sich Deutschland ab 2020 auch am UNESCO-Folgeprogramm „ESD for 2030“, dass eng an die Agenda und ihre 17 globalen Nachhaltigkeitsziele geknüpft ist.

BNE in der Autostadt

Spannende Workshops, Vorträge und Projekte der Autostadt, die auf das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung einzahlen, finden Sie hier: Bildungsbereich