Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Foto: Anja Weber

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Kraftwerk

von Heinrich Heidersberger - eine Bildikone wird 50

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Vom Autostadt Gelände aus gut sichtbar ist das Volkswagen Kraftwerk auf der anderen Seite des Hafenbeckens. Seit Eröffnung der Autostadt im Jahr 2000 ist dies ein beliebter Fotopunkt. Entstanden sind nicht nur zahlreiche Schnappschüsse, sondern auch beeindruckende Bilder. Bereits im Jahr 1971 nahm Heinrich Heidersberger die Fotografie "Kraftwerk der Volkswagen AG" mit seiner Großbildkamera auf.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

04.11.2021, 18:00 Uhr
„Utopie oder Dystopie – Deutungswandel einer Bildikone“
Podiumsdiskussion & Installation mit Livestream

Stand das Bild anfänglich für Aufbruch, Wirtschaftswunder und Stolz auf das Geleistete, werden in späteren Jahren Ölpreiskrise, Umwelt und „Grenzen des Wachstums“ assoziiert. Expertinnen und Experten aus Kunst, Architektur und Gesellschaft diskutieren multiperspektivisch, wie anhand der Fotografie der Wandel Deutschlands sichtbar wird. Wir freuen uns auf eine interessante Gesprächsrunde mit:
- Prof. em. Dr. Barbara Schellewald, Kunsthistorisches Seminar der Universität Basel
- Prof. Folke Köbberling, Künstlerin, Institut für Architekturbezogene Kunst (IAK), TU Braunschweig
- Dieter Landenberger, Leiter Heritage Volkswagen Communications
- Thomas Schmall, Konzernvorstand für das Ressort Technik und Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Group Components

Zu dieser Veranstaltung wird es einen Livestream geben. Den Link finden Sie vor der Veranstaltung hier auf dieser Seite.
Tickets für die Veranstaltung vor Ort können Sie in Kürze hier reservieren. Autostadt Ticketshop reservieren.

Veranstaltung im Eventkalender anschauen

Fotopunkt

Zudem markieren wir für Sie den Ort auf unserem Gelände, von dem aus Heidersberger seine berühmte Fotografie aufgenommen hat. Vielleicht haben Sie ja Lust, das Volkswagen Kraftwerk aus dem gleichen Blickwinkel abzulichten? Wenn Sie das entstandene Foto auf Ihrem Social Media Profil posten, freuen wir uns, wenn Sie den Post mit #autostadt und #kraftwerkheidersberger50 versehen.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Von dieser Stelle fotografierte Heidersberger das Jubiläumsfoto #4148_5, Kraftwerk der Volkswagen AG, Wolfsburg 1971 (Foto: B. Heidersberger)

Wählen auch Sie den Blickwinkel des Starfotografen und machen Sie einen Schnappschuss vom KraftWerk (Foto: Institut Heidersberger)

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Das Institut Heidersberger hat einen Film gedreht, der verschiedene Aspekte der für Wolfsburg identitätsprägenden Fotografie beleuchtet. Schauen Sie doch mal rein!

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Diese imposante Aufnahme feiert den 50. Geburtstag: Heinrich Heidersberger , #4148_5, Kraftwerk der Volkswagen AG, Wolfsburg 1971, Film „Kraftwerk Heidersberger“ Florian Felix Koch, Juli 2021, Quelle: Institut Heidersberger

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Veranstaltungsreihe im Oktober und November

Zahlreiche Partner und Institutionen, wie zum Beispiel das Kunstmuseum Wolfsburg und die Städtische Galerie Wolfsburg, beteiligen sich an der Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe des Instituts Heidersberger. Alle Veranstaltungen im Überblick sowie viele weitere spannenden Informationen finden Sie hier:
kraftwerk.heidersberger-digital.de

Heinrich Heidersberger
Bekanntheit erlangte Heidersberger mit seiner Architekturfotografie, darüber hinaus arbeitete er u.a. für den Stern und verwob zeitlebens surrealistische Einflüsse in seinen Aufnahmen. In seinem Werk spiegeln sich durch stilistische und thematische Vielfalt die wichtigsten Entwicklungslinien der deutschen Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts wider.

Das Projekt "KRAFTWERK von Heinrich Heidersberger – eine Bildikone wird 50" wird unterstützt von der Stadt Wolfsburg, der Volkswagen AG und den Freunden Heidersberger e. V.