DE DE
Start Stories

In Bewegung bleiben

Fester Bestandteil der Movimentos Festwochen ist die Tanzklasse, in der Kinder und Jugendliche monatelang an einem eigenen Stück feilen. Aufgeführt wird es zum Abschluss der Festwochen auf derselben Bühne, auf der vorher Weltklassetänzer standen – dieses Jahr erstmals im Neubau „Hafen 1“.

TEXT: ANDRÉ BOSSE
FOTOGRAFIE: NELE MARTENSEN

Ein Sonntagvormittag im FreiRaum der Autostadt. Elf Jungen und Mädchen proben eine anspruchsvolle Choreografie. Zusammen bilden sie eine von drei Gruppen der Tanzklasse der Movimentos Akademie. Ihr gemeinsames Ziel ist der Auftritt bei den Tanz-Festspielen im Sommer. „Ihr wollt Applaus?“, fragt Daniel Martins die Gruppe. Der Choreograf schaut herausfordernd. „Beifall gibt es nicht, wenn das Publikum denkt: Na ja, das war schwach, aber sicher war es bei den Proben besser!“ Martins schaut in die Runde. Ein, zwei, drei Sekunden lang. Dann lockern sich seine Gesichtszüge. „Ehrlich, Leute, ihr müsst jedes Mal super sein!“

„Dass wir bei den Tanz-Elementen eigene Ideen einbringen dürfen, gefällt mir besonders gut.“

MILEA, 16 JAHRE

Daniel Martins leitet die Tanzklassen der Movimentos Akademie seit elf Jahren. Was ihm dabei im Vergleich zu früher auffällt: „Viele Kids denken heute, wir setzen ihnen eine Choreografie vor und sie tanzen das einfach nach.“ Das sei ein Trend, den er generell beobachte: „Die Leute fühlen sich verstärkt als Nutzer, dabei leidet ihr Interesse, selbst etwas zu entwickeln.“ Seinen Job sieht der Choreograf darin, beim tanzenden Nachwuchs Kreativität und Neugier herauszukitzeln. „Ich betrachte diese Gruppen als Teams, in denen die Tänzer zusammenarbeiten. Aber natürlich sehe ich auch jeden Einzelnen, um zu schauen: Worin ist er super, was kann er der Gruppe bieten?“

Weitere Informationen

Weitere Stories

Gesellschaft Innovation Menschen Mobilität

Offen sein für alles

ŠKODA-Chefdesigner Oliver Stefani erklärt im Interview, wie gutes Autodesign und Neugier zusammenhängen

Kultur Gesellschaft Mobilität Modelle

Langzeitwirkung

Manchmal wird die Werbung selbst zum Klassiker – etwa der Spot mit dem Audi quattro auf der Ski-Sprungschanze

Innovation Mobilität Technik

Auf den Punkt

Mit einer Live HD-Karte legt das Gemeinschaftsunternehmen HERE die Basis für Echtzeit-Assistenzsysteme und autonomes Fahren

Gesellschaft Kultur Menschen

Kern der Mobilität

Für Bernd Kauffmann, Künstlerischer Leiter der Movimentos Festwochen, übernimmt der Tanz eine wichtige Funktion

Gesellschaft Innovation Mobilität Technik

Warum ist Veränderung wichtig?

Fünf Gedanken von MOIA-Chef Ole Harms zu der Frage, wie sich unsere Mobilität verändern wird

Kultur Menschen Technik

Gestalten und erhalten

Die Lagunenlandschaft der Autostadt ist zwar künstlich angelegt, setzt aber auf Natur – und wandelt sich im Laufe der Jahreszeiten

Gesellschaft Kultur Menschen

Alles hängt von unseren Entscheidungen ab

Die Welt verändern: Friedensnobel-preisträger Muhammad Yunus, Erfinder des Social Business, im Interview

Kultur Menschen Mobilität

Rätselhafter Autor

Lösen Sie die exklusiv von Kult-Rätselautor „CUS“ entwickelte Denksport-Aufgabe über eine Fahrt von Wolfsburg nach Ingolstadt

Innovation Mobilität Technik

Abgeben

Elektronische Assistenten sorgen für mehr Komfort und Sicherheit beim Fahren


Innovation Menschen Technik

Da die Maschinen, hier der Mensch

Patrick van der Smagt vom Volkswagen Data:Lab München über den Nutzen Künstlicher Intelligenz

Kultur Technik

Nachtblüte

Nach Einbruch der Dunkelheit blüht die Autostadt in neuen Farben

Gesellschaft Menschen

Umbauzeit

Die fünf beliebtesten Teenie-Sprüche – und was dahintersteckt