Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Klassiker des Monats

Amphicar

60. Jubiläum

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Ein Meilenstein in der Automobilgeschichte ist das Amphicar 770. 1961 in Produktion gegangen, feiert das erste und einzige in nennenswerter Stückzahl produzierte zivile Amphibienfahrzeug in im Jahr 2021 sein 60. Jubiläum.

Für die Nutzung im militärischen Bereich entwarf der deutsche Automobilkonstrukteur Hanns Trippel (1908-2001) bereits in den 1930er Jahren die ersten Schwimmwagen. Ende der 1950er Jahre gelang es ihm, die Leitung der deutschen Quandt-Gruppe für die Produktion eines Schwimmautos für zivile Zwecke zu begeistern. Im Herbst 1961 nahmen die zu Quandt gehörenden Industrie-Werke Karlsruhe in den Fabriken Lübeck-Schlutup und Berlin-Wittenau, in denen bislang Waggons gefertigt wurden, die Produktion des Amphicars auf.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Der Triumph-Herald-Vierzylindermotor leistete aus knapp 1,2 Litern Hubraum 38 PS (28 kW) – So fuhr das Amphicar rund 105 km/h auf der Straße und 12 km/h zu Wasser.

Praktisch: Falls der Motor einmal ausfallen sollte, lässt das Amphibienfahrzeug sich mit dem Paddel auch manuell an Land bringen.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Skurriles Karrosserie-Design und mäßige Fahreigenschaften

Der im Fahrzeug verbaute Vierzylindermotor des englischen Herstellers Triumph Herald leistete aus knapp 1,2 Litern Hubraum 38 PS (28 kW) – damit sorgte das Aggregat für Spitzengeschwindigkeiten von 105 km/h auf der Straße und 12 km/h auf dem Wasser. Dennoch fand das Viersitzer-Cabriolet in Deutschland nur wenige Käufer – auch eine Preissenkung von ursprünglich 10.500 DM auf 8.385 DM nach nur zwei Jahren Produktionszeit änderte daran nichts. Der für die deutschen Wasserstraßen notwendige Sportboot-Führerschein trug ebenso zur Kaufzurückhaltung bei, wie die mäßigen Fahreigenschaften und das skurrile Karosserie-Design. Die meisten der bis 1968 gefertigten 3.878 Fahrzeuge fanden ihren Weg in die USA – dort genießen sie bis heute Kultstatus.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Ausblick

Freuen Sie sich mit uns auf weitere Klassiker des Monats: Erfahren Sie spannende Details über beliebte und weniger beliebte Meilensteine. Einige Fahrzeugjubiläen aus unserer Sammlung werden Sie überraschen.

Die Sammlung des Automobilmuseums ZeitHaus in der Autostadt in Wolfsburg ist markenübergreifend und umfasst rund 260 Fahrzeuge von mehr als 60 Herstellern. Die Autostadt präsentiert jeden Monat einen Klassiker aus der Sammlung, der in Sachen Technik, Design oder Produktionsweise nachfolgenden Fahrzeuggenerationen als Vorbild diente.