zurück zur Übersicht

Christoph Maria Merki

Der holprige Siegeszug des Automobils 1895-1930

Zur Motorisierung des Straßenverkehrs in Frankreich, Deutschland und Schweiz

Der holprige Siegeszug des Automobils 1895-1930

Verkleinern
Vergrößern
Die Verbreitung des Automobils wird meist mit der Erfindung einer 'selbstfahrenden' Maschine erklärt, die ihren Vorläufern Kutsche, Fuhrwerk und Fahrrad betriebswirtschaftlich überlegen war. Diese Erklärung greift nach Merkis Untersuchungen zu kurz: In Gang gesetzt worden sei Motorisierung durch die Statusbedürfnisse der vergnügungssüchtigen Pariser Oberschicht. Sie begeisterte sich um 1900 für Autorennen und das Idol des chevaleresken 'Herrenfahrers'. Das Auto sei anfänglich auf großen gesellschaftlichen Widerstand gestoßen, weil es die allen offenstehende Straße zur bloßen Fahrbahn entwertet habe. Erst als der sportlich-männliche Charakter des Automobils in den Hintergrund trat und die Politik dafür sorgte, dass der 'Automobilist' für alle Kosten vom Straßenbau bis zum Unfall haftbar gemacht wurde, sei der Widerstand langsam abgeflaut und das Automobil habe sich endgültig etablieren können.

Der holprige Siegeszug des Automobils 1895-1930 - Zur Motorisierung des Straßenverkehrs in Frankreich, Deutschland und Schweiz

Autor: Christoph Maria Merki

Kategorie: Geschichte

Zustand: Antiquarisch

Format: 18 x 25 cm

Verlag/Erscheinungsort: Böhlau Verlag/Wien, Köln, Weimar

Auflage/Druckjahr: 1./2002

Seitenzahl: 468

Preis: 45,00 € inkl. 7% MwSt.

Preise inkl. 7% MwSt. Versand innerhalb Deutschlands 3,90 €. Kostenfreier Versand ab 50,00 € Bestellwert.

Artikel Kaufen

Der holprige Siegeszug des Automobils 1895-1930 - Zur Motorisierung des Straßenverkehrs in Frankreich, Deutschland und Schweiz

Preis: 45,00 € inkl. 7% MwSt.

Vorrätig

Auf Merkzettel setzen

Impressum

Autostadt GmbH
Stadtbrücke
38440 Wolfsburg

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Gunnar Kilian

Geschäftsführer: Roland Clement (Vorsitzender), Claudius Colsman, Dr. Uwe Horn

Kontakt

CustomerCareCenter
Telefon: 0800 288 678 238
Telefax: 0800 329 288 678 238
E-Mail: service@autostadt.de

Restaurantreservierungen
0800 6 11 66 00

Informationen zum Lernangebot
05361 40 63 38

Presseinformationen
presse.autostadt.de

Öffnungszeiten

Autostadt: 9:00 - 18:00 Uhr
(täglich außer Heiligabend
und Silvester)
AbholerWelt: 7:30 - 18:00 Uhr

Fahrzeugübergabe: ab 8:00 Uhr
WerkTour: ab 9:00 Uhr
(nach Verfügbarkeit)

Restaurant-Übersicht