Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Forscherzeiten

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Die Forscherzeiten sind ein außerschulisches Angebot für Kindergruppen von der 1. bis zur 4. Klasse. Es soll das Interesse der Mädchen und Jungen am Forschen wecken, ihre Selbstwirksamkeit stärken und ihnen ermöglichen, die eigene Vorgehensweise des Entdeckens zu erkennen. Während der Forscherzeit können sich die Kinder intensiv mit einem eigenen Forscherthema beschäftigen.

Die Autostadt bietet ein- und dreitägige Forscherzeiten an. Die Forscherzeiten können je nach Wunsch der begleitenden Lehrkräfte frei gestaltet sein oder einen thematischen Schwerpunkt haben. In freien Forscherzeiten werden die Kinder durch ein offenes und zugängliches Materialangebot aus Alltagsmaterialien, Messinstrumenten, Werkzeugen, Gegenständen und Exponaten und durch die Umgebung angeregt, eigene Forschungsfragen zu finden, denen sie selbsttätig nachgehen können. Bei thematischen Forscherzeiten arbeiten die Kinder entweder an eigenen Fragen zum Themenkomplex oder erarbeiten ein eigenes Vorgehen zu vorgegebenen Fragestellungen. Die Inhalte orientieren sich an den curricularen Vorgaben des Sachunterrichts und werden nach der Methode Forschungskreis durchgeführt. Alle Forscherzeiten gliedern sich in eine Erkundungsphase, eine Forscherphase und eine abschließende Ergebnispräsentation. In beiden Angebotsvarianten dokumentieren die Kinder ihr Vorgehen oder ihre Ergebnisse und es werden Reflexionsgespräche geführt. 

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Haus der kleinen Forscher

Mehr Informationen zur Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ finden Sie unter:

www.haus-der-kleinen-forscher.de