Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

The Ritz-Carlton, Wolfsburg - Zimmer und Suiten

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Wohnlichkeit und Komfort standen bei der Einrichtung der Zimmer und Suiten an vorderster Stelle. Die Kopfenden der Betten sowie die gegenüberliegenden Sofas sind mit lederbespannten Highboards umgeben und lassen so einen Raum im Raum entstehen. Die Lederbespannung wurde von einer Manufaktur hergestellt, die sich auf die Innenausstattung von Oberklasse-Fahrzeugen spezialisiert hat und besonders präzise Oberflächen erzielt. Wie zwei Klammern treten diese mit sanft abgerundeten Ecken aus der Wand hervor und lassen das Interieur im Sitzen und Liegen deutlich intimer erscheinen.

Wechseln Sie zurück in die aufrechte Position, gewinnt der Raum an Offenheit und Größe. Ein großer, ovaler Tisch bildet den kommunikativen Mittelpunkt und kann zum Besprechen, Arbeiten, Lesen und Essen gleichermaßen genutzt werden. Die Suiten verfügen zudem über einen eigenen Wohnbereich, der als atmosphärische Rückzugsinsel die Intimität des Interieurs unterstreicht.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

BLACK & WHITE SUITEN

Die „Black“ und die „White Suite“ auf der vierten Etage bieten den höchsten Komfort des The Ritz-Carlton Hotels in der Autostadt in Wolfsburg. Ihren Namen verdanken die 220 Quadratmeter großen Apartments der jeweils unterschiedlichen Materialwahl, sowie den Badezimmern, in denen die Designerin Andrée Putman ihr bekanntestes Markenzeichen zur Geltung brachte: das schwarzweiße Schachbrettmuster der Fliesen, die restauriert und in das neue Einrichtungskonzept stimmig integriert wurden. Eine Rotunde mit einer aluminiumfarbenen Kuppel markiert den Eingangsbereich der Suiten, die jeweils über zwei Schlafzimmer, zwei Bäder sowie eine großzügige Terrasse mit Blick über die Autostadt verfügen.