Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Foto: Janina Snatzke

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Architektur

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Dass Nachhaltigkeit mehrere Dimensionen umfasst, die miteinander verwoben sind, spiegelt sich auch in dem architektonischen Konzept der Ausstellung wieder.

In den 1990er Jahren war das PET-Symbol eines der ersten prominenten Zeichen für ein gestiegenes Umweltbewusstsein. Aus dem bekannten Piktogramm mit den drei grünen Pfeilen, die den Verwertungskreislauf widerspiegeln, entwickelte das Berliner Architekturbüro J. Mayer H. in einem künstlerisch-kreativen Prozess ein dreidimensionales Netz, das den Raum umspannt. Das Netz als Metapher für die vielfachen Interdependenzen bestimmt den Raumeindruck der Ausstellung. Ähnlich wie bei einem gewachsenen Organismus sind alle Elemente der Ausstellungsarchitektur zu einer ganzheitlichen Struktur verbunden.

Bei der baulichen Umsetzung von LEVEL GREEN wurde außerdem Wert auf C02-neutrale Werkstoffe und die Wiederverwendung vorhandener Materialien gelegt.