LEVEL GREEN - Ein Projekt der Autostadt

Mit den im Folgenden genannten Partnern wurden die von der Autostadt entwickelten Inhalte, die Konzeption sowie die Grobstruktur des Vermittlungsansatzes um wissenschaftliche Positionen ergänzt und in einen „Erlebnisraum Nachhaltigkeit“ überführt:

J. Mayer H. Architekten, Berlin – Architektur

J. Mayer H. Architekten arbeiten seit rund zehn Jahren an den Schnittstellen von Architektur, Kommunikation und Neuen Technologien. Die Ergebnisse ihrer Arbeit reichen von Installationen und virtuellen Räumen über Designobjekte bis hin zu städtebaulichen Entwürfen.

Zu den kürzlich realisierten Projekten gehören die „Mensa Moltke“ in Karlsruhe, das Bürohaus „ADA 1“ in Hamburg und das private Wohnhaus „dupli.casa“ in Stuttgart. Mit „Metropol Parasol“, der Neugestaltung der Plaza de la Encarnacion in Sevilla, befindet sich derzeit eines der wichtigsten spanischen „Icon Projects“ im Bau. Für seine Arbeit wurde das Büro unter anderem mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis 2003, Emerging Architect und dem Holcim Award 2005 Bronze für nachhaltige Architektur ausgezeichnet.
www.jmayerh.de

ART+COM AG, Berlin – Szenografie und Mediengestaltung

ART+COM, Gestaltungsbüro für Neue Medien, übersetzt und inszeniert Inhalte mit Hilfe von interaktiven Medien in den Raum und macht komplexe Themen in Museen, Ausstellungen und Besucherzentren zugänglich.

Das 70-köpfige interdisziplinäre Team entwirft und realisiert mediale Lösungen aller Formate – von singulären Installationen bis hin zu interaktiven Räumen und Medienfassaden – für internationale Kunden aus Kultur, Industrie und Forschung. Zu den Projekten der letzten zwei Jahre gehören unter anderem die Generalplanung für das Science Center Medizintechnik Otto Bock, Berlin (ab Juni 2009), die mediale Inszenierung des BMW Museums, München (2008) sowie die Architekturinstallation „Duality“, Tokio (2007). Die Arbeiten von ART+COM sind vielfach national und international ausgezeichnet worden.
LEVEL GREEN auf www.artcom.de

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH – Beratung

Das Wuppertal Institut erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für eine nachhaltige Entwicklung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Im Zentrum stehen die Ökologie und deren Wechselbeziehungen mit Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Analyse und Induzierung von Innovationen zur Entkopplung von Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung bilden einen Schwerpunkt der Forschung.Die Bereiche Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren, Klimawechselwirkungen, Energieszenarien und Mobilitätskonzepte gehören zu den Kernforschungskompetenzen des Institutes.
LEVEL GREEN auf www.wupperinst.org

Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH – Beratung

Das IFEU wurde vor mehr als 30 Jahren als unabhängiges Forschungsinstitut von Wissenschaftlern der Universität Heidelberg gegründet. Mittlerweile arbeiten etwa 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachrichtungen an aktuellen Umweltthemen.

Motivation für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist treibende Kraft, wissenschaftliche Fundierung und eine systematische Umsetzungsorientierung sind die Prinzipien der täglichen Arbeit. Themenfelder des IFEU sind Energie, Verkehr, Abfall, Landwirtschaft, die ökologische Optimierung von Produkten und Prozessen, Umweltverträglichkeits- und Risikostudien, aber auch Umweltbildung und Politikberatung.
LEVEL GREEN auf www.ifeu.de

TU Dresden, Institut für Wirtschaft und Verkehr – Beratung

Die Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List" an der TU Dresden beschäftigt sich mit allen Aspekten des Verkehrs. Dr. Martin Treiber ist Dozent am Lehrstuhl für Verkehrsökonometrie und -modellierung an der TU Dresden. Sein Weg führte ihn von der Physik mit der Promotion über Wellen in Flüssigkeiten zur Modellierung von Stauwellen im Verkehr.
Dr. Arne Kesting, TU Dresden, promovierte 2008 über das Thema "Mikroskopische Verkehrsmodellierung menschlichen und automatisierten Fahrverhaltens: Verkehrsadaptive Strategie für Geschwindigkeitsregler". Die Arbeit wurde mit dem Friedrich-List-Preis ausgezeichnet. Seine Forschungsinteressen liegen in der Entwicklung, Simulation und Bewertung zukünftiger Fahrerassistenzsysteme.

Impressum

Autostadt GmbH
Stadtbrücke
38440 Wolfsburg

Aufsichtsrat: Hans Dieter Pötsch, Bernd Osterloh, Christian Klingler

Geschäftsführer: Otto F. Wachs (Sprecher), Uwe Baunack

Kontakt

CustomerCareCenter
Telefon: 0800 288 678 238
Telefax: 0800 329 288 678 238
E-Mail: service@autostadt.de

Restaurantreservierungen
0800 6 11 66 00

Informationen zum Lernangebot
05361 40 63 38

Presseinformationen
presse.autostadt.de

Öffnungszeiten

Autostadt: 9:00 - 18:00 Uhr
(täglich außer Heiligabend
und Silvester)
AbholerWelt: 7:30 - 18:00 Uhr

Fahrzeugübergabe: ab 8:00 Uhr
WerkTour: ab 9:00 Uhr
(an Produktionstagen, nach Verfügbarkeit)

Restaurant-Übersicht